Wie finde ich in einen Schreibfluss?


Der Schreibfluss: Alle, die schreibend tätig sind sehnen sich danach, aber ein Problem ist vielen Menschen bekannt: Man sitzt vor dem leeren Blatt und weiß eigentlich genau, was man schreiben möchte, doch man hat einfach Schwierigkeiten, richtig anzufangen. Wo bleibt der Schreibfluss? Was kann man für einen leichten Start tun kann erklärt uns Isabella Farkasch, Autorin und Kursleiterin unseres Kurses Intuitives Schreiben:

„Wenn die Geistesblitze ausbleiben: Intuitives Schreiben funktioniert immer. Probieren Sie es doch mal damit: Nehmen Sie ein Buch zur Hand, schlagen Sie es auf. Der erste Satz, den Sie lesen, ist der Beginn Ihres Textes. Schreiben Sie ihn auf und dann gleich weiter. Ganz wichtig: denken sie nicht darüber nach, erwarten Sie nichts besonders Geistreiches, es geht nur darum, dass Sie zu schreiben beginnen. Sie werden überrascht sein, wie viel Brauchbares schließlich geschrieben sein wird.
Wenn Ihnen der Satz nicht gefällt, wählen Sie drei Worte der Seiten, die Sie gerade aufgeschlagen haben. Diese sollen im Text vorkommen, den Sie gleich im Anschluss zu schreiben beginnen. Lassen Sie sich von der Geschichte überraschen!
Mein Tipp: Wenn Sie zu einem bestimmten Thema zu schreiben beabsichtigen, denken Sie daran, während Sie das Buch (intuitiv) wählen und die Seite aufschlagen. Dann passt es garantiert.“

Wir hoffen, dieser Praxistipp hilft Ihnen beim Schreiben!

Kommentar verfassen

Noch Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen bei der Auswahl des passenden Kurses. Wir sind für Sie immer erreichbar:

+43 1 505 4376 45

  • Newsletter Anmeldung

    Gerne informieren wir Sie über Neuigkeiten in unserem Programm. Ihre Adresse wird vertraulich behandelt, der Newsletter kann jederzeit sofort wieder abbestellt werden.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.